l

Erfahrungsbericht Zahnarzthaftungsrecht

Frau Renate Johanning schrieb:

Zahnarzthaftungsrechtliche Angelegenheit

Ich rekapituliere:

Nach einem Sturz aufs Kinn und einer nicht fachgerechten Behandlung durch meine Zahnärztin wollte ich nach ca. 3 Jahren unbefriedigender Behandlung den Zahnarzt wechseln, zumal durch Schmerzen und Kauproblemen meine Gesundheit stark angegriffen war. Nachdem 2 Zahnärzte eine Behandlung verweigerten, wurde ich an die Uniklinik in Münster verwiesen. Nach eingehender Untersuchung wurde auch hier wegen der zu erwartenden Regressansprüche eine Behandlung verweigert. Die Stiftung Gesundheit - Medizinrechts-Beratungsnetz - in Hamburg empfahl mir einen Rechtsanwalt aus Bielefeld, der die Bezeichnung "Rechtsbeistand" nicht verdiente.

Über den Gesundheitsladen Bielefeld e.V. erhielt ich eine Anwaltsliste, aus der ich die Rechtsanwältin für Medizinrecht Dr. Marion Rosenke auswählte. Seit Ende Oktober 2006 hat mich Frau Dr. Rosenke beraten und meine Interessen vertreten. Der Rechtsstreit ist inzwischen erfolgreich und zu meiner vollen Zufriedenheit abgeschlossen worden. Haftpflichtversicherung und Zahnärztin zahlten insgesamt € 51.000,- an mich aus.

Meine Zahnbehandlung macht gute Fortschritte, so dass sich auch mein Gesundheitszustand wieder gebessert hat.

 

Nochmals herzlichen Dank,

Renate Johanning